Mittwoch, 15. Juni 2016

Rezension: Kristina Ohlsson- Sterntaler



Erschienen: 2013
Gelesen von Uve Teschner


Inhalt: Seit die einst berühmte Schriftstellerin Thea Aldrin für den Mord an ihrem Lebensgefährten verurteilt wurde, sind eine Menge Gerüchte über sie im Umlauf: unter anderem soll sie auch ihren Sohn getötet haben, der seit Jahren spurlos verschwunden ist. Thea schweigt zu allen Vorwürfen- und redet auch sonst mit niemandem mehr und scheint immer mehr in Vergessenheit zu geraten. Bis die Leiche einer jungen Studentin auftaucht, die seit zwei Jahren vermisst wird.

Meine Erfahrung mit dem Hörbuch: Mal wieder ein Hörbuch, dass sich sehr gut dazu geeignet hat, mir lange Arbeitsstunden ein wenig zu verkürzen. Die Geschichte ist spannend und gut erzählt, mehrere eingeschobene Verhörszenen deuten auf das Ende des Falles hin, ohne jedoch zu viel zu verraten. Zusätzlich ist es nicht so anspruchsvoll, dass man nicht mehr folgen kann, wenn man noch etwas nebenbei macht. Falls sich das jemand gefragt haben sollte: Mit dem Sterntaler-Märchen hat es allerdings nichts zu tun.