Dienstag, 8. April 2014

Schlechte Nacht für Träumer.

So mies geträumt hab ich seit langem nicht.
Erst krieg ich einen ganzen Traum lang keine Luft,
dann taucht ein Mensch wieder auf, der eigentlich nicht mehr da ist- nur damit ich ihn gleich wieder verlier.
Der erste Traum war fies, ohne Zweifel, und ich hatte Probleme, mich beim Aufwachen zu beruhigen.
Aber der zweite Traum war einfach nur unfair. Was soll das?
Was will mir mein Unterbewusstsein damit sagen?
Lustigerweise ist die Hauptaussage der Posts meines Umfeldes bei diversen (a)sozialen Netzwerken: Ich hab schlecht geträumt!- Sollte der Mond etwa Schuld sein?

Aber hey, jetzt bin ich wach, die Sonne scheint und ich hab endlich eine schriftliche Zusage für mein Traumjob-Projekt in einem Monat!
Kannst mich mal, Unterbewusstsein.
Echt jetzt.