Montag, 28. April 2014

Die Sache mit dem Ring.

Gestern war ganz eindeutig nicht mein Tag. Fing schon morgens damit an, dass eine Freundin anrief, sie sei im Krankenhaus. Schlaganfall. Na toll.
Dann zum Mittagessen mit der Familie meines Schatzes. Die Freundin von Schatzis Dad wird immer gestörter. Nur am Meckern, alles mindestens fünfmal sagen, sich allgemein so aufführen, dass sie mich mehr und mehr an meine Tante erinnert- gute Frau, das kann irgendwann schmerzhaft werden, erst für dein Umfeld, und wenn das dann explodiert, auf für dich! Sie ist allein schon deshalb unausstehlich, weil sie die schlechteste Köchin der Welt ist (und zwar eine gelernte Köchin, nicht hobbymäßig!) und sich für die beste hält. Ich glaube, ich habe bereits zu Neujahr von unserer Lebensmittelvergiftung erzählt.... Sagt alles, oder? Nun ja, wenn diese Person dann im Restaurant sitzt und an allem meckert, was nicht wie ihr Fraß vor Fett trieft (also an allem) und das durchgehend, dann kann einem schon mal leicht der Kragen platzen... Ich bin viel öfter zum Buffet gegangen, als ich eigentlich wollte, nur um der Kuh zu entgehen.... Lustigerweise fragte sie dann meinen Freund noch, wie ihm das Essen von ihr am Samstag geschmeckt hat, und ob er das Fleisch nicht auch so schön mager fand... Ich bin gaaanz schnell weg, aber diesmal, weil ich so lachen musste, er hatte mir kurz vorher erzählt, dass er die Hälfte weggeschnitten hatte, weils ihm zu fettig war... Das Gesicht war herrlich :D
Als wir nach Haus kamen (zu ihm, das ist wichtig!), stellte ich fest, dass ich den Ring, den er mir selbst gemacht hatte (aus Holz) und zu Weihnachten geschenkt hatte, verloren habe.... Ich war endgültig untröstlich und hab nur noch geheult. Wir sind dann trotzdem noch unterwegs gewesen, er wollte mit einem Club, bei dem wir öfter mal sind, seinen Geburtstag nachfeiern, das heißt, wir haben den ganzen Nachmittag lang Torte gegessen (ich hoffe wirklich, dass das jetzt die letzte Geburtstagsfeier war.. .Das geht so wirklich nicht weiter.) und ich saß irgendwie neben allem und hab nur zugehört, ich war viel zu fertig, um mich aktiv an irgendwas zu beteiligen. Abends wurde ich dann zu mir nach Haus gefahren, wir haben ein Glas Hugo getrunken und ich bin völlig erschöpft zu Bett.
Tja. Und heut Morgen wache ich auf, und.... finde den verschollenen Ring in meinem Bett.Äh...hä??
Und ja, ich habe ALLE meine Klamotten danach abgesucht vorher, ich hab mich nichtmal beim Bett umgezogen, wenn er beim Umziehen hätte rausfallen wollen, dann hätte er das im Bad tun müssen (Ganz davon abgesehen hätte er stundenlang Zeit gehabt, irgendwo unterwegs rauszufallen.) Es ist mir ein absolutes Rätsel. Alle auf den ersten Blick logischen Erklärungen machen nach längerem Überlegen keinen Sinn. Aber egal. Mein Ring ist wieder da :D
Während ich das schreibe, sitze ich auf dem Balkon und lasse mich von der Sonne bescheinen. Ich glaub, heut wird ist ein guter Tag.

Ich werd jetzt erstmal Death Note weiterschauen, die vielleicht, wegen der letzten Folgen, nicht meine Lieblings-Anime-Serie wird, die aber mit Sicherheit eines der genialsten Intros aller Zeiten hat:
Tzihi.