Freitag, 14. Februar 2014

Happy Valentine und so.

Gestern war richtig Frühling, und was macht man da natürlich? Genau, man geht aufs Amt, dann Winterstiefel im Donauzentrum suchen und am Abend ins Kino :D
Trotzdem haben wir eine Menge Sonne abbekommen, einen Cocktail getrunken, wenn auch drinnen (wusstet ihr, dass es im Donauzentrum ein Palatschinkenrestaurant mit sehr gut aussehenden - ich hab sie leider nicht probieren dürfen- und sehr günstigen Cocktails gibt?) und hatten allgemein einen schönen Tag. Leider hab ich keine günstigen Stiefel gefunden, nur viel zu teure für meine Kasse. Die  stehen jetzt als letzte Möglichkeit auf der Liste, heut such ich nochmal in der Innenstadt.Meine alten haben, wie erwaret, mittlerweile ein kreisrundes Loch in den Sohlen, danke, Stadt Wien!
Der Cocktail hat mir geholfen, den unendlich schlechten "I, Frankenstein". den wir abends gesehen haben, durchzuhalten. Wie schafft man es bloß, einen Film, dessen Inhalt man in drei Sätzen wiedergeben kann, voller logischer Fehler zu machen? Wir haben ernsthaft noch im Anschluss diskutiert, aber es blieb dabei, dass der Film keinen Sinn macht. Schade, eigentlich.

Jetzt werd ich gleich mal in die Stadt fahren, um Cupcakes zu machen, fürs Frühstück morgen. Mein Schatz hat heut am Valentinstag ein Treffen mit Freunden, was ich doppelt doof find, ich hätte mir heut gern einen schönen Tag nur mit ihm gemacht, und jetzt hab ich nur die Wahl, ihn garnicht zu sehen, oder da mit hin zu gehen, worauf ich erst recht keine Lust habe, es aber tun werde. Er hatte zwar angeboten,  drauf zu verzichten, aber ich weiß, dass er gern hinmöchte, also werd ich eine brave Freundin sein.

Ich versuch es nochmal mit der Beschwörung des Frühlings, wir wollen morgen wieder in den Zoo.