Sonntag, 2. Februar 2014

Nordische Grüße.

Unser "Jahrestag" war wunderschön, wir haben es uns sehr gemütlich gemacht und mein Schatz war ganz gerührt von meiner Idee.
Gestern sind wir dann zu ihm gefahren, unterwegs wäre es fast zu einer Schlägerei mit der Freundin von Schatzis Vater gekommen, die sich immernoch nicht direkt entschuldigt hat, dass sie uns zu Silvester vergiftet hat, aber irgendwie ist Schatz ruhig geblieben und jetzt ist wohl wieder ein bissi Ruhe in das Ganze gekommen, zum Glück. Heut war ich sehr stolz auf mich, ich habs geschafft, brav zu bleiben und einen Salat zu bestellen, während alle anderen Pizza gegessen haben. Eigentlich wollten wir heut zu einem Treffen mit Bekannten, aber ich hatte einen akuten Anfall von Sozialphobie, außerdem tut mir vom Sturz so ziemlich alles weh, sodass ich nicht länger als eine halbe Stunde sitzen kann, also bin ich nach Haus gefahren, war sogar schon recht früh da- und hab natürlich trotzdem noch nichts für die Uni gemacht, sondern mich effektiv abgelenkt (zur Not schläft man halt, wenn einem nichts anderes einfällt). Nach dem Bloggen werde ich mich aber mal ransetzen, wenn ich heut noch zwei Stunden was schaffe, wäre das ein guter Anfang für ein paar arbeitsreiche Tage.

Eine kleine süße Freude haben mir meine Eltern geschickt:

Das wird jetzt eine Herausforderung, die erst am Wochenende zu probieren^^