Dienstag, 10. März 2015

Viel besser.

Heute ist einer der Tage, an denen ich schon voller Energie aufgewacht bin, eigentlich gern ungefähr 3000 Sachen gleichzeitig machen würde und dann komplett überfordert war, mich für irgendwas zu entscheiden.

Die Sonne scheint herrlich und ich wollte am liebsten aus dem Bett hüpfen, raus, spazieren, joggen, wandern, gleich verreisen.... Außerdem könnte man ja noch in die Bibliothek, oder shoppen, oder ins Museum, oder in den Zoo....
Ich hab mich dann erstmal zusammenreißen müssen, hab tief durchgeatmet und beschlossen, es ruhig anzugehen. So gut es mir gerade geht, es bringt absolut nichts, wenn ich morgen wieder flachliege, weil ich mich total überfordert habe. Also hab ich erstmal eine kleine Runde Yoga gemacht (Sport! Endlich!Wieder!), bin dann einkaufen gegangen und habe mich nachher auf den Balkon in die Sonne gesetzt und angefangen, für meine Abschlussprüfung zu lernen.

Das fällt mir ziemlich schwer, da ich absolut keine Lust habe, mich mit dem Ganzen wieder zu beschäftigen, jetzt, wo die Arbeit fertig ist. Trotzdem muss es natürlich gemacht werden, sonst hab ich bis zur Prüfung vermutlich nicht die geringste Ahnung mehr, worüber ich geschrieben habe (es kam mir sogar jetzt schon ziemlich seltsam vor, aus meiner eigenen Arbeit zu lernen. Manche Sätze kamen mir total unbekannt vor. Lustig, irgendwie.)
Mittlerweile bin ich nach drinnen gewandert, höre Kontrust und überlege, was ich noch alles machen mag heute.