Mittwoch, 14. Oktober 2015

Pirata Sushi: Veganes Sushi in Wien!

 Ihr Lieben, ich mache ja eher selten Werbung auf meinem Blog, aber dieser Post wird genau das:
Offene, schamlose und ungesponserte Werbung.
Denn bereits beim ersten Besuch hat mich das Pirata-Sushi-Lokal vollständig überzeugt.
Kaum hat man sich einen Platz gesucht, kann man eigentlich garnicht anders, als sich wohl zu fühlen- und ein kleines bisschen wie ein gefährlicher Freibeuter.
 Das wird durch die Karte noch unterstützt: Man hat die Auswahl zwischen Booten, Galeeren und anderen lustigen Schiffsnamen, von denen selbst ich als selbsternannte Wasserratte noch nicht gehört hatte.
Da mein Freund und ich ordentlich Hunger hatten, durfte es ein wenig mehr sein: Wir teilten uns einen Flugzeugträger, und der sah dann so aus:
 Und wer trotz des Bildes immernoch glaubt, veganes Sushi könne nur langweilig schmecken, dem sei gesagt: Nein. Nicht einmal im Ansatz. Stattdessen: LECKER! Und wie! Im Gegensatz dazu kommt mir eher normales Sushi langweilig vor. Nicht zuletzt, weil, wie der Chef uns verriet, bei Pirata Sushi Bio-Zutaten verwendet werden und der Reis viel weniger süß ist- dadurch wird jede Sorte zu einem ganz eigenen Geschmackserlebnis.
Mein Freund und ich probierten synchron die verschiedenen Sorten, eigentlich mit dem Ziel, nachher eine Lieblingssorte auszusuchen... zwecklos. Wir konnten uns nicht entscheiden.
So verputzten wir einfach mal die komplette Platte. Und nahmen uns noch was fürs Abendessen mit.
Also, liebe Wiener und Wien-Besucher,
riesengroße Empfehlung für Pirata-Sushi!

Wenn ihr wissen wollt, welche Sorten es gibt, schaut mal auf der Homepage nach!
Dort steht auch, in welche Bezirke sie liefern, ihr könnt euch das leckere Sushi also auch nach Haus kommen lassen!

Und ansonsten findet ihr den Laden in der
Neubaugasse 80
1070 Wien