Dienstag, 23. Februar 2016

Mein kleiner neuer Mitbewohner.

 Die letzten Tage war eigentlich immer was los. Am Donnerstag war ich mit meinem Freund erst mexikainisch essen, dann im Kino (Deadpool- teilweise wirklich lustig, teilweise wirklich flach). Und ich habe festgestellt, dass mein Magen mittlerweile nicht mehr so begeistert ist, wenn ich Tequila Sunrise, überbackene Tacochips, Eis, Popcorn und Cola in mich reinschaufel. Ähem. Freitag nach der recht magenschmerzigen Arbeit kam mich mein Schatz dann besuchen und wir haben einen Lush-Badebomben-Marathon mit griechischem Essen gemacht (ich bin von dem Experimenter total begeistert- nun ja, eigentlich bin ich von allen Badebomben von Lush total begeistert, aber die war noch ne Spur toller!)
Samstag Mittag hab ich mich mit einer sehr guten Freundin getroffen (zum Essen, was sonst), die ich schon fast ein Jahr lang nicht gesehen habe, und die mir hier sehr fehlt. Wir sind noch ein Stückchen durch das sonnige Wien spaziert, danach musste ich Arbeiten. Nach der Arbeit bin ich zu einem Spieleabend von einer anderen Freundin gehetzt und mein Freund ist später nachgekommen. Es war an sich auch ein recht netter Abend, aber man kann garnicht oft genug sagen: Leute zum Essen zwingen hat nix mehr mit guter Gastfreundschaft zu tun!
Sonntag war ich den ganzen Tag arbeiten und hab mich danach wiederum mit meinem Schatz und nochmal einem anderen Freundeskreis bei einem anderen Mexikaner zum Essen getroffen.
Dort hat mir mein Schatz dann dieses unendlich niedliche Zero-Stofftier geschenkt.
 Schaut euch nur diese niedliche Kürbisnase an :)
Und das war das Erste, was ich heut morgen gesehen hab. Klein Zero mit dem großen Jack-Kissen. Hach!