Freitag, 11. September 2015

Rezension: Duncan Whitehead: The Gordonston Ladies Dog Walking Club

Erschienen: 2012
196 Seiten

Inhalt: In einem idyllischen Stadtteil in Savannah, Georgia, treffen sich einige ältere Damen seit Jahren Nachmittags, um ihre Hunde auszuführen und den einen oder anderen Cocktail zu schlürfen- und natürlich über jeden zu lästern, der es wagt, ihren Unmut auf sich zu ziehen. Sie haben keine Ahnung, dass einige Meter weiter ein Auftragskiller ein Grab aushebt-oder doch?

Meine Erfahrung mit dem Buch: Ich habe mir dieses Buch bei amazon prime ausgeliehen, weil ich dachte, ein kleiner, netter Krimi kann ja auch mal eine nette Abwechslung sein. Ähm, ja. Dieses Buch fängt genauso an wie erwartet- und danach... wird es stellenweise so unglaublich bekloppt, dass ich mir die Augen gerieben habe. Ich weiß bis heute nicht, ob ich es einfach nur lustig finden oder den Kopf schütteln soll. Unterhaltsam war es auf jeden Fall.