Freitag, 4. September 2015

Rezension: Nick Spalding: Fat Chance

Erschienen: 2014
289 Seiten

Inhalt:Zoe und Greg Milton haben ein Problem: Irgendwann im Laufe ihrer langen Ehe haben sie zugenommen. So sehr, dass sich keiner von beiden mehr besonders wohl in seiner Haut fühlt. Als Zoes Freundin, eine Radiomoderatorin, versucht, sie für eine Abnehmshow auf ihrem Sender zu gewinnen, ist Zoe anfangs sehr skeptisch. Doch dann beschließt sie, dass die Show für Greg und sie die Gelegenheit sein könnte, endlich einen Weg in ein besseres Leben zu finden. Sie zwingt Greg, der noch weniger begeistert ist als sie, und beide müssen für den Wettbewerb, an dessen Ende dem Gewinnerpärchen eine hohe Summe Preisgeld lacht, ein Tagebuch führen, in dem sie alles festhalten, was sie in dieser Zeit bewegt. Beide beginnen, sich mit sehr viel Selbstironie auf die Suche nach dem besten Abnehmprogramm zu machen, und müssen dabei einiges durchstehen.

Meine Erfahrung mit dem Buch: Ich bin eher zufällig beim Stöbern über das Ebook gestolpert und hab es mir kostenlos runterladen können, weil ich grad kindle unlimited getestet habe- sonst hätte ich es mir wohl nicht geholt. Aber ich muss zugeben: Es war super. Total lustig geschrieben, sehr gut zu lesen, sehr leichte Lektüre, ein tolles Buch, wenn man mal abschalten und sich einfach nur amüsieren will.