Dienstag, 22. September 2015

Rezension: Stephen King: Herbst und Winter

Erschienen:1982
Hörbuch, 8 CDs

Inhalt: Der zweite Teil von "Frühling, Sommer Herbst und Tod". In der Herbstgeschichte, "die Leiche", gelesen von Udo Schenk, machen sich ein paar Jungs auf eine Wanderung auf, um die Leiche eines Altersgenossen zu sehen, der von einem Zug erfasst wurde und im Wald liegt. Die Wintergeschichte, "Atemtechnik", gelesen von Joachim Kerzel, handelt von einem mysteriösen Männerclub, deren Mitglieder sich gegenseitig Geschichten erzählen. Zu Weihnachten muss es immer eine Gruselgeschichte sein, und ein Arzt erzählt die Geschichte einer Schwangeren, die ihr Kind auf ungewöhnlichste Weise zur Welt bringt.

Meine Erfahrung mit dem Hörbuch: Diesmal kannte ich beide Geschichten schon, "Atemtechnik" dürfte ich irgendwann schonmal als Hörbuch gehört haben, der Gruselstimmung und Spannung tat das aber kein Abbruch. "Die Leiche" kannte ich von der Verfilmung "Stand by me", ein echter Kultfilm, den ich mir im Anschluss an das Hörbuch gleich nochmal anschauen musste. Film und Hörbuch sind sich sehr ähnlich, beides hat mir gut gefallen.