Freitag, 28. März 2014

Heut wird gearbeitet.

Warum hab ich meinem Schatz das noch versprochen? Ach ja, ich woltle ja irgendwann mal mit meinem Studium fertig werden. Argh! Okay, ich möchte das wirklich. Bald. Schnell. Aber ich hab soo kein Bock mehr auf diese Arbeit... Dabei ist es doch eigentlich garnicht soo viel. Ich versuch mir imemr vor Augen zu führen, dass ich eigentlich nur drei zusammenhängende Semsterarbeiten schreiben müsste- und die hab ich regelmäßig an einem Wochenende runtergerissen. Okay, da war hin und wieder auch ein bissi grenzwertiges Rumgewurschtel bei, das kann ich jetzt natürlich nicht machen, schließlich ist das meine Abschlussarbeit, die soll gut werden, da soll alles stimmen. Aber ich tu mich trotzdem unnötig schwer mit dem Ganzen. Bin schon stolz, wenn ich in ein paar Stunden Quälerei eine Seite zustande bringe. Das ist doch Zeitverschwendung. Ich versuche mir regelmäßig vorzunehmen, jetzt endlich mal das Problem am Schopf zu packen, mich für zwei Stunden hinzusetzen und wirklich konzentriert zu arbeiten, damit diese Arbeit nicht noch mehr Zeit frisst. Am Ende sitz ich dann da, starre Löcher in die Luft oder verfasse genverte Blogeinträge^^ Hier ist das Schreiben dann auch lustigerweise kein Problem, da brauch ich nicht Stunden, um eine Seite zu tippen.
Vorgestern wars ganz gut, da wusste ich, ich hab noch 1 1/2 Stunden, dann kommt mein Schatz, und hab diese Zeit auch richtig ausnutzen können. Heute: Keine Chance. Aus Verzweiflung trink ich Kaffee, viel zu viel Kaffee. Hat den Vorteil, dass man immer ein paar Minuten bei der Maschine stehen und warten kann.
Okay, Schluss jetzt. Eine Stunde konzentriert arbeiten.
Ab jetzt.