Donnerstag, 21. Mai 2015

Verrückte Tage.

Im Moment läuft mein Kopf ziemlich viel im Kreis. Kein Anfang, kein Ende, kein Ziel in Sicht.
Ich lasse mich treiben und schaue, was dabei herauskommen will.
Und wenn es allzu viel wird, lenke ich mich für ein paar Stunden ab.

Vorgestern waren wir spazieren und kamen an ein paar seltsamen Bäumen vorbei:

Mein erster Gedanke war: Spinnen?!

Aber beim Nähergehen erwies sich das als Irrtum:

Raupengewusel :)

Irgendwie niedlich ;)

Den Rest der nicht-denk-Zeit mit, zum Herbst-Wetter passendem, Zusammenkuscheln und Filmeschauen verbracht. Und mit dem Lesen von Stephen Kings "Joyland", das mir bisher sehr gut gefällt und extremes Fernweh auslöst. Wenn ich nicht wüsste, dass wir bald in den Urlaub fahren, würde ich wohl durchdrehen :D

Die schönen Fotos aus Oslo, die ich den ganzen Tag bekomme, helfen da nicht wirklich.
Will jemand mit mir leiden? So war das Wetter dort die letzten Tage:


Hach ja. Zum neidisch werden. (Danke für die schönen Bilder, Papa, und euch noch einen schönen Urlaub ;) )

Ich werde mich jetzt gleich wieder mit meinem Buch unter der Decke verkriechen und so tun, als würde ich den grauen Himmel nicht bemerken. Und eine Playlist mit Meeresrauschen anschalten ;)
(und hoffentlich dann aufhören, mit den Zähnen zu klappern.)