Freitag, 24. April 2015

Rezension: Gillian Flynn: Gone Girl

Erschienen 2012
575 Seiten

Inhalt: Am fünften Hoczeitstag verschwindet Nicks Frau Amy spurlos. Die Wohnung sieht danach aus, als wäre ein Gewaltverbrechen geschehen. Schnell gerät Nick in den Verdacht, während er selbst versucht, seine Frau zu finden. Im Laufe der Zeit kommen immer Details heraus- sowohl über Amy, als auch über Nick.

Meine Erfahrung mit diesem Buch: Kleine Vorwarnung: Das wird jetzt eher nicht allzu positiv ;)
Tja, wo fange ich an? Ich gebe als erstes mal zu, dass ich allgemein nicht mehr besonders gerne Krimis/Thriller lese. Und es auch eher selten tu. Genau genommen erst seit letztem Sommer wieder, weil mir "Saeculum" von Ursula Poznanski mir so gut gefallen hat, dass ich mir dachte, ich gebe dem Genre noch eine Chance. Nach "Gone Girl" bereue ich diese Entscheidung wieder ;). Ich hatte auch "Cry baby" von der Autorin bereits gelesen, und fand das deutlich besser als "Gone Girl", wenn auch ebenfalls nicht besonders gut. Meine Ansprüche waren ziemlich hoch, ich hatte schon so viele gute Kritiken gelesen, hab den ganzen Hype mitbekommen und mir in meiner Prüfungsvorbereitungszeit gedacht: "Okay, wenn du mit dem Mist hier fertig bist, dann belohnst du dich mit diesem Buch." Im Nachhinein betrachtet war es für mich eher eine Strafe :D Es tut mir echt Leid, aber ich hab keine Ahnung, was alle an diesem Buch finden. Für mich war es nur eines: langweilig. Von Anfang an: Handlung: langweilig (und extrem vorhersehbar. So extrem, dass ich schon Wetten abgeschlossen habe- und alle gewonnen.). Charaktere: Langweilig. Schreibstil: Langweilig. Das Ende: Oh mann. Langweilig! Das einzige, was mich durch dieses Buch getragen hat, war meine Fassungslosigkeit, warum so etwas so gehypet wird (und mein wachsender Ärger über verschwendete 10 Euro) :D Und das war auch der einzige Grund, warum ich es zu Ende gelesen habe: Ich dachte, es kommt irgendwann noch der Oberhammer, der das ganze Buch rausreißt. Nope.
Okay, Lektion gelernt. Vielleicht doch lieber keine Krimis mehr für mich^^