Dienstag, 14. Oktober 2014

Interessantes Telefonat.

74,3kg.

Morgen will ich abgeben. Das heißt, ich hau grad in die Tasten, stundenlang. Es gibt noch so viel zu tun, ich werde nicht alles schaffen, will es aber möglichst perfekt haben.

Schatz ruft an, erzählt mir etwas von einem seltsamen Traum, indem er mich mit mir selbst betrogen hat (!?). Ich bin verwirrt.
Schatz (leicht aus dem Zusammenhang gerissen): "Wer sein Schatz liebt, der schiebt."
Ich: "Schieb den Wal, schieb den Wal..."
:D
Äh ja. Jetzt  hab ich einen Ohrwurm von den Toten Hosen. Hatte mir echt noch gefehlt.

(Und nein, das kam mir nicht in den Kopf, weil ich mich für einen Wal halte, sondern weil ich diesen Ohrwurm jedesmal bekomme, wenn einer das Wort "schieben" benutzt. Fragt mich nicht, warum. Die Hosen können eine ansteckende Krankheit sein. Ihr dürft mal raten, was einmal im Monat passiert, wenn der Bofrost-Mann an der Tür klingelt.)

Ich bin verwirrt. Super Grundvoraussetzung für den restlichen Tag. Ich fahr jetzt eh erstmal los, bis heut Abend mach ich Pause, hab ja eh fast nix mehr zu tun bis morgen früh.

P.S.: Schieb den Scheiß Wal zurück ins Meer......