Montag, 20. Oktober 2014

Lesung von Markus Heitz.

Durch Zufall hab ich ein paar Tage vorher beim Thalia die Ankündigung für die Lesung gesehen und war sofort begeistert. Am Tag selbst hab ich ein wenig gehadert, schließlich war das der Tag vor meiner Abgabe- aber ich dachte mir, so schnell kommt die Gelegenheit nicht wieder, und so lang wird das schon nicht dauern, was soll man schließlich groß von einer Buchvorstellung erwarten, deren Besuch kostenlos ist? Ein paar Worte zum Buch, dann signieren, fertig. Dachte ich mir so.

Weit gefehlt.
Die Lesung fand im Cafe im ersten Stock der Thalia-Filiale auf der Mariahilfer Straße statt, und es war recht gut besucht. Genau genommen hab ich so grad noch einen Platz bekommen, weil ich natürlich auch wie immer viel später dran war, als ich eigentlich wollte.
Der Autor wurde vorgestellt und hat ein wenig über sich erzählt, dann hat er aus seinem neuen Buch "Exkarnation" gelesen, immer wieder kleinere Abschnitte, die er im Anschluss kommentiert hat.

Das Ganze ging ungefähr eine Stunde, danach durften Fragen gestellt werden (was wiederum ungefähr eine Stunde dauerte) und im Anschluss hat Markus Heitz noch geduldig Bücher signiert, wobei er noch auf weitere Fragen eingegangen ist. Das hab ich mir natürlich auch nicht entgehen lassen, und da alle meine Bücher von ihm zur Zeit im Norden liegen, musste ich mir natürlich das Neue gleich mitnehmen ;)

Mein Eindruck von dem Ganzen: Ich war wirklich begeistert. Der Autor hat den Abend sehr humorvoll gestaltet, ich hab mich keine Sekunde gelangweilt. Und genauso wenig bereut, dass ich dafür die ganze Nacht arbeiten musste. Wobei ich mich immer wieder heimlich drauf gefreut hab, das Buch endlich weiterlesen zu können. Dementsprechend hatte ich es am Samstag natürlich schon durch :) Und es hat mir sehr gut gefallen. Ich glaub, ich sollte in nächster Zeit noch ein paar mehr Bücher von Markus Heitz lesen ;)