Mittwoch, 18. November 2015

Mittelalterfest auf der Rosenburg.

 Auf unserer Schlösser-und-Burgenrundreise durfte die Rosenburg natürlich nicht fehlen. Praktischerweise war in der Urlaubszeit meiner Eltern ein Mittelalterfest dort. Also war es auch ganz klar, wann genau wir dort vorbeischauen.
 Obwohl schon Herbst, machte die Rosenburg ihrem Namen noch alle Ehre: in den wunderschönen Gartenanlagen blühten immernoch die schönsten Rosen.
 Die Rosenburg wurde das erste Mal 1175 urkundlich erwähnt. Ihren Namen hat sie wohl nicht zuletzt von ihrem ersten Besitzer, Gozwin de Rosenberg.

 Die Burg beherbergt eine eigene Falknerei und ein Falknereimuseum, deren Vorführungen man besuchen kann. Irgendwie hab ich das bisher aber nie geschafft. 


 Dieser Gartenteil gefällt mir besonders gut, ich finde, er könnte direkt aus einem Märchen stammen.