Dienstag, 14. Juli 2015

Unterwegs im Norden und durch ganz Deutschland.


Ich hab euch inzwischen Fotos gezeigt von (fast) allen Stationen, die wir auf unserer Reise im Norden besucht haben. Da man zu diesen aber auch hinkommen muss, und eine Kamera ein wirklich tolles Spielzeug ist, habe ich auch eine Menge Fotos von unterwegs.
Diese habe ich gerade ein bisschen sortiert und lache über das Bild, das sich aus meinen Fotos ergibt: Ich glaub, mehr Klischee könnte es kaum sein. Aber seht selbst:

 In Norddeutschland gibt es eines zweifellos: Windmühlen.
 Und Kühe gibt es auch.
 Hinter absolut jedem Gebüsch lauern die.
 Die Windmühlen schaffen es nicht so gut, sich zu verstecken, wie die Kühe. Die sind einfach da. Überall.
 Ganz schlimm wird es natürlich, wenn beide aufeinander treffen.
 DA, die kleinen hellen Punkte im Hintergrund! Habt wohl schon gedacht, so schlimm ist es garnicht, hm?
 DOCH! Sie sind überall! ÜBERALL!!
 Oh mein Gott! Pullover! Also, äh, Schafe! Abwechslung!! (Man übersehe bitte nicht die tollen Windmühlen im Hintergrund.)
 Also...die sind irgendwie schon immer da, ja.
 Immer.
 Ja, das ist wirklich ein Tornado, im Entschwinden. Nur falls sich jemand gefragt haben sollte, wo denn da die Kühe und die Windmühlen geblieben sind.


Äh ja. Ich glaub, jetzt gehts wieder. Ich erspare euch einfach mal die superabwechslungsreichen anderen 100 Fotos, die ich noch gemacht habe, und zeige euch Fotos von der Zugfahrt.
 Eines meiner Lieblingstheater in Hamburg: Die Neue Flora. Phantom der Oper hätte ich irgendwie auch gern nochmal gesehen. Egal.
 Ein kleiner Eindruck von der Alster. Schön ist es da. Das nächste Mal sollte ich vielleicht mal wieder einen Hamburg-Tag einplanen.

Und jetzt kommt das Foto, auf das wir alle gewartet haben: Irgendwann auf dieser Fahrt, inzwischen vermutlich im tiefsten Bayern angekommen, schnappe ich mir meine Kamera, halte sie zielstrebig zum Fenster, und was fotografiere ich:
 Windmühlen! Yeay!!!

Einen schönen Abend, allerseits!